• Deutsch
  • Englisch

Mit neuen Recruiting Maßnahmen den „War for Talents“ für sich entscheiden

Neue Mitarbeitende von sich zu überzeugen, stellt derzeit eine der größten Herausforderung für Unternehmen und HR-Verantwortliche dar. Um hier erfolgreich zu sein, sind neue Herangehensweisen erforderlich. Recruiting Kampagnen über Social Media sind ein innovativer Weg, um Ihre Ziele im „War for Talents“ zu erreichen.

Die Digitalisierung und der demografische Wandel in der Bevölkerung sind die treibenden Kräfte hinter den Veränderungen, die das Recruiting und die gesamte HR durchlaufen. Mit den Babyboomern gehen die geburtenstärksten Jahrgänge bald in Rente und hinterlassen unbesetzte Stellen, die die nachrückenden Generationen kaum füllen können. Die Konkurrenz um die besten Bewerber:innen ist also groß, längst sind Arbeitgebende in der schwächeren Position gegenüber potentiellen neuen Mitarbeitenden. Zusätzlich sorgen die Auswirkungen der Digitalisierung dafür, dass neue Prozesse im Recruiting notwendig sind, um die richtige Zielgruppe auf sich aufmerksam zu machen. Passive Stellenanzeigen als alleinige Strategie haben längst ausgedient. Wir stellen Ihnen im Folgenden vor, wie Sie Social Media als Recruiting-Kanäle gewinnbringend nutzen, um den „War for Talents“ für sich zu entscheiden!

Werte definieren und leben

Um mit Social Media Recruiting erfolgreich zu sein, müssen Sie aus einer starken und klar definierten Position heraus agieren, sich also über die Werte, für die Sie als Unternehmen stehen, im Klaren sind. Denn mittlerweile entscheiden nicht mehr nur harte Fakten wie Lohn, Arbeitszeiten oder Corporate Benefits über den Erfolg von Recruiting-Maßnahmen, sondern auch weiche Faktoren: Wofür steht mein Unternehmen? Welche Werte leben wir alle zusammen? Welchen Standpunkt hinsichtlich Nachhaltigkeit oder Corporate Social Responsibility vertreten wir? Wichtig dabei ist: Stand for something, not everything! Vertreten Sie nur die Werte, die Ihnen auch wirklich wichtig sind und die Sie nach außen authentisch kommunizieren können und wollen. Hierfür ist es von Vorteil die eigenen Mitarbeitenden aktiv bei der Gestaltung der Werte einzubinden.

Die Wahl des richtigen Kanals

Haben Sie Ihre Werte definiert, ist im Folgenden die Wahl des richtigen Kanals zur Ausspielung ihrer Recruiting Kampagne wichtig. Achten Sie darauf, wo Ihre Zielgruppe sich aufhält und wie viele Ressourcen Sie zur Verfügung haben. Wir empfehlen Ihnen zum Start die beiden Plattformen LinkedIn und Instagram.

LinkedIn: Das etablierte Berufsnetzwerk ist, aus den Erfahrungen der Kundenprojekte der Evernine, die erste Wahl für Recruiting via Social Media. Die Plattform bietet einige Tools für das Employer Branding und Performance Recruiting. Zusätzlich können Sie hier auch selbst aktiv sein und potenzielle Kandidaten für offene Stellen anschreiben, die dem gefragten Profil entsprechen. LinkedIn bietet sich vor allem für die Suche nach bereits erfahrenem, gut ausgebildetem Personal an.

Instagram: Das Recruiting via Instagram ist dann vielversprechend, wenn Sie Ihr Unternehmen gut über Bild- und Video-Content präsentieren können. Zusätzlich bietet das Netzwerk mit der Story-Funktion die perfekte Möglichkeit, persönliche Einblicke in den Alltag zu gewähren. Über Instagram zielen Sie damit vor allem auf junge Kandidaten ab, Sie können diese mittels Datenanalyse vorab identifizieren und auch hier über Direktnachrichten aktiv anschreiben.

TikTok: Besonders die Gen Z und Millennials – und somit primär die Gruppe der Berufseinsteiger:innen – sind auf der Video-Plattform TikTok aktiv. Auch immer mehr Unternehmen wagen daher den Schritt auf TikTok, nicht nur, um Produkte zu präsentieren, sondern auch zu Employer-Branding-Zwecken. Die Plattform eignet sich vorwiegend für unterhaltsame Elemente des Employer Brandings – aufgrund der sehr fraglichen Datensicherheit des chinesischen Anbieters raten wir jedoch TikTok mit Vorsicht zu genießen.

Mitarbeitende einbeziehen als Schlüssel

Nutzen Sie bei all Ihren Maßnahmen das wertvollste Gut, welches Ihr Unternehmen zur Verfügung hat: die eigenen Mitarbeitenden. Beziehen Sie diese mit ein, wenn es darum geht die Werte des Unternehmens sowie jedes/jeder einzelnen auszuformulieren und in die Unternehmensethik einfließen zu lassen. Nur wenn Mitarbeitende die Werte mitgestalten und das Employer Branding stimmt, können sie die Unternehmenswerte glaubhaft nach außen vermitteln. Gleichzeitig stärken Sie dadurch Ihr Unternehmen von innen und die Loyalität des Teams gegenüber dem Unternehmen.

Integrieren Sie Ihre Mitarbeiter auch aktiv ins HR-Marketing. Sie können hervorragend als Corporate Influencer auf Social Media in Erscheinung treten, die die Werte des Unternehmens nach außen ausleben, Bewerber:innen von Ihrem Unternehmen überzeugen, Ihr Netzwerk in den sozialen Medien erweitern und damit für mehr Reichweite sorgen und selbst neue, authentische Inhalte liefern. Dabei können Sie ausgewählte und besonders authentische Mitarbeiter auch gezielt unterstützen. Wichtig ist es dabei, den Mitarbeitenden freien Raum zu lassen diese Werte außerhalb des Büros zu leben – sei es auf Social Media oder durch die Teilnahme an Charity-Programmen und Fortbildungen.

Bei uns in der Agentur fördern wir die freie Gestaltung des Arbeitstages auch unter Work-Life-Aspekten. Wir nennen es unser „New Normal“ mit einer Kombination aus Homeoffice und Nutzung unseres Flex-Offices (natürlich mit Hygienekonzept in Corona Zeiten) – und werben mit unserem Video auch neue Talente (Bildquelle: Evernine).

Ansprechbar sein und traditionelle Erwartungshaltung über Board schmeißen

Bewerber:innen verlangen heute nach einfachen Möglichkeiten der Kommunikation, Geschwindigkeit ist hier ein wichtiger Faktor. Antworten Sie auf Kommentare und Direktnachrichten möglichst zeitnah und verfolgen Sie auch hier Ihre Strategie der persönlichen Ansprache weiter. Eine Sprachnachricht etwa oder ein kurzes Video heben Sie hier von der Masse ab und können entscheidend für eine positive Candidate Journey sein. Dementsprechend sollte auch der Bewerbungsprozess möglichst übersichtlich sein.

Es sind neue Wege notwendig, um im „War for Talents“ bestehen zu können. Social Media Recruiting ist hier ein erfolgsversprechender Ansatz, wenn die Planung und Ausführung, die Wahl des richtigen Kanals und der entsprechenden Strategie optimal verläuft. Gerne unterstützen wir Sie hierbei durch die HR-Marketing Abteilung der Evernine Group. Besuchen Sie unsere Website.

Wenn Sie wissen wollen, wie wir bei der Evernine das Thema HR und Corporate Culture leben, dann schauen Sie sich gerne unser dazugehöriges Video an.

Quelle Titelbild: Adobe Stock / venimo