• Deutsch
  • Englisch

Fünf Tipps für Ihre effiziente HR-Strategie

Stehen Sie aktuell wie viele Personal-Verantwortliche vor der Herausforderung, neue Talente und High Professionals für offene Stellen im Projektmanagement oder in Spezialgebieten wie Marketing, Entwicklung oder Beratung zu finden? Wir zeigen Ihnen neue Wege im HR-Marketing auf und geben Ihnen fünf konkrete Tipps, wie Sie Ihre HR-Strategie innovativ gestalten und sichtbare Erfolge im Recruiting erzielen. 

Der Fachkräftemangel stellt HR-Verantwortliche und Entscheider:innen in Unternehmen dieser Tage vor eine große Herausforderung: Der Bewerber:innenMarkt scheint leer gegrast und es wird immer schwieriger, passende Kandidat:innen für ausgeschriebene Stellen zu finden. Längst genügt es nicht mehr, einfach eineStellenanzeigein den gängigen Portalen zu veröffentlichen und passiv auf eingehende Bewerbungen zu warten. DerWar for Talentsder Kampf um Bewerber:innnen ist im vollen Gange und in vielen Bereichen sitzen Arbeitgeber mittlerweile eindeutig auf der kürzeren Marktseite. Hier geben wir Ihnen fünf Tipps, wie es Ihnen gelingt, neue Impulse in Ihrer HR-Strategie zu setzen und einen konkreten Fahrplan für ein erfolgreiches HR-Marketing zu entwickeln:  

1. Stand for something not for everything!

Ausschlaggebend bei der Entscheidung für einen neuen Job sind am Ende oft nicht die harten Fakten, sondern weiche Werte und die Kultur, für die ein Unternehmen steht. Heutzutage werben fast alle Unternehmen mit flexiblen Arbeitszeiten, guter Bezahlung und modernen Büros. Allerdings wird dies mittlerweile von gefragten Talenten schlichtweg vorausgesetzt. Diese Faktoren sind keine Alleinstellungsmerkmale mehr.  

 

Definieren Sie ganz nach dem Motto „Stand for something not everything“ Werte, die Ihnen als Unternehmen wirklich wichtig sind und die Sie authentisch aktiv mit den Mitarbeitenden leben. Dabei müssen Sie sich entscheiden, ob Sie Ihren Schwerpunkt eher auf Corporate Social Responsibilty (= CSR) Themen – wie Vereinbarkeit mit der Familienplanung, Teamzusammenhalt oder Female Empowerment – legen oder Sie Themen wie Nachhaltigkeit und ökologische Verantwortung in den Vordergrund stellen. Wichtig ist, dass Sie Flagge zeigen und nicht alles auf einmal fokussieren. 

 

Entwickeln Sie Ihre Werte bestenfalls mit dem Team (siehe Punkt 2) und beschreiben sie diese auch ausführlich auf Ihrer Website – idealerweise in einem eigenen HR-Bereich – und auf Social Media. Stellen Sie dort auch Ihre Unternehmensethik und -Verantwortung dar, wie Sie Ihre Mitarbeitenden und den Umgang mit Kunden fördern. Und auch hier: Versuchen Sie nicht allumfassend zu sein, sondern fokussieren Sie sich. Als Agentur erarbeiten wir ein sogenanntes „Themenhaus“ für Unternehmen, um die Kernwerte zu identifizieren und nach außen darzustellen. 

2. Mitarbeitende einbeziehen und Werte leben lassen

Werte wollen gelebt werden! Binden Sie Ihre Mitarbeitenden ein, indem Sie regelmäßig fragen, welche Werte ihnen besonders wichtig sind – und beziehen Sie sie auch aktiv in die Ausformulierung Ihrer Werte und Unternehmensethik ein. So stärken Sie das Unternehmen von innen und die Loyalität des Teams gegenüber dem Unternehmen. Nur wenn Mitarbeitende die Werte mitgestaltet haben und das Employer Branding stimmt, können Sie die Unternehmenswerte glaubhaft nach außen vermitteln – Stichwort „internes Marketing“.  

 

Ihre Mitarbeitenden können Sie dann hervorragend in das HR-Marketing integrieren. Unterstützen Sie zum Beispiel ausgewählte und besonders authentische Mitarbeitende dabei, als Unternehmensbotschafter:innen (= Ambassador) auf Social Media aktiv zu werden. Unser Tipp: Räumen Sie als Verantwortliche:r den Mitarbeitenden bei der Geschäftsleitung auch Raum ein, die gemeinsam definierten Werte zu leben – sei es auf Social Media oder durch die Teilnahme an Charity-Programmen und Fortbildungen. 

Bei uns in der Agentur fördern wir die freie Gestaltung des Arbeitstages auch unter Work-Life-Aspekten. Wir nennen es unser „New Normal“ mit einer Kombination aus Homeoffice und Nutzung unseres Flex-Offices (natürlich mit Hygienekonzept in Corona Zeiten) – und werben mit unserem Video auch neue Talente (Bildquelle: Evernine).

3. Nutzen Sie die neuen Möglichkeiten des digitalen HR-Marketings

Eine erfolgreiche HR-Strategie erfordert die Zusammenarbeit von Marketing- und Personalabteilung auf ganz neuem Level. Geben Sie seitens HR starke Forderung an Ihre Marketingabteilung weiter, um die neuen Möglichkeiten, die ihr Unternehmen bereits im Marketing einsetzt, auch für HR-Zwecke zu nutzen. Auch hier gilt: Dabei müssen natürlich nicht alle Kanäle zum Einsatz kommen, mit denen Ihr Unternehmen bereits arbeitet. 

 

Auf diese Standards sollten Sie setzen: Zu einem Basic-Set gehört ein aussagekräftiger Karrierebereich auf Ihrer Website, auf dem Interessenten alle wichtigen Informationen zum Unternehmen, der Kultur und dem Bewerbungsprozess finden – versuchen Sie einen möglichst persönlichen Einblick in das Unternehmen zu geben. Auch Social Media Recruiting hat sich längst als Basic im HR-Marketing durchgesetzt. An den Karrierenetzwerken LinkedIn und Xing kommt kein Unternehmen mehr vorbei. Der Vorteil ist, dass Sie geeignete Talente ganz zwanglos ansprechen können und damit auch solche erreichen, die gar nicht aktiv nach einer neuen Stelle suchen. Wenn es um Instagram, Facebook, Tiktok und Co. geht, kommen Fragezeichen auf, ob Sie diese Kanäle brauchen. Wir empfehlen eher neben den Basic-Kanälen jetzt im Zusammenspiel mit dem Marketing ungewöhnliche Kanäle einzusetzen, auf denen der Wettbewerb nicht auftaucht.

 

Nutzen Sie zum Beispiel die Möglichkeit von Native Advertising, also das native Werben mit Plattformen wie Outbrain und Plista über die großen deutschen Publishing Häuser, um auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam zu machen. Setzen Sie auf Podcasts anderer Plattformen oder auf Post-PR und Digital-Kampagnen in enger Zusammenarbeit mit Ihrem Marketing. Wir bei Evernine erzielen für Kunden immer wieder große Erfolge, indem wir HR Videos auf unerwarteten Kanälen im Web platzieren.  

4. Greifen Sie in die psychologische Trickkiste

Schon die kleinsten Tricks können im Wettstreit um neue Mitarbeiter von Vorteil sein (Quelle: Evernine Group).

Natürlich schläft auch Ihre Konkurrenz nicht und ist auf neuen Wegen und Kanälen aktiv. Wir empfehlen daher auch in die psychologische Trickkiste zu greifen, um neue Talente auf ganz anderer Ebene zu erreichen als Ihre Mitbewerber. 

 

Eine Idee wäre den Bewerbungsprozess zum Spiel zu machen. Haben Sie viele Stellen ausgeschrieben, könnte zum Beispiel ein Jobmatcher interessant sein: Der oder die Bewerber:in hinterlässt auf einer attraktiven Landingpage ein paar Details zur Person – gerne auch durch persönliche Fragen – und der Jobmatcher wirft daraufhin eine passsende Stelle inklusive Gehaltseinschätzung aus. Oder drehen Sie den Spieß ganz um: Verabschieden Sie sich von herkömmlichen Rollen wie „Recruiter:in“ oder „Kandidat:in. Bewerben Sie sich doch basierend auf dem Lebenslauf mit einer passenden Stelle bei einem Talent. Denn was heute zählt, sind Menschen, die sich kennenlernen und miteinander sprechen. Stichwort: Human 2 Human.  

Hierfür können auch neue Social-Tools zum Einsatz kommen: Senden Sie per WhatsApp eine Sprachnachricht an Ihre Bewerber:innen oder schicken Sie per Instagram-Direktnachricht einen persönlichen Videogruß mit. Das überrascht und hinterlässt sicher einen bleibenden Eindruck. 

5. Videos mit dem gewissen Etwas

Im HR-Marketing wird immer häufiger auf Videos gesetzt. Und das ist auch gut so: Visuelles Storytelling und Videos sind die beliebtesten Content-Formate in der digitalen Welt. Egal ob auf Landing- oder Jobpages, in den Sozialen Medien, in E-Mails oder auf dem Karriere-Blog – Videos erzielen bessere Ergebnisse als reine Textformate. Das wirkt sich auf bessere Klickraten und Conversion Rates, mehr Leads und letztendlich mehr Bewerbungseingänge aus – der Traum eines jeden Marketers und HR-Verantwortlichen. 

Setzen Sie bei der Content-Planung Ihrer Videos auf gutes und überraschendes Storytelling, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Finden Sie einen Kniff und individuellen Touch, der zu Ihrem Unternehmen und Wertesystem passt – denken Sie dabei auch gerne um die Ecke und bleiben Sie authentisch. Filmen Sie zum Beispiel an einem ungewöhnlichen Ort, der Ihr Unternehmen gut repräsentiert. Oder beziehen Sie viele Mitarbeitende ein und lassen sie einander „den Stab“ im Video auf unkonventionelle Art übergeben. Ganz wichtig: Im Vordergrund stehen immer die Motivation sowie die Freude der Mitarbeitenden an der Arbeit im Unternehmen – nicht die eigenen Produkte und Services. Als umsetzende Agentur erfinden wir immer wieder besondere Geschichten, wie man Unternehmen präsentieren kann, indem man die Werte im Positiven leicht überspitzt. 

Um im HR-Marketing Erfolge zu verzeichnen, braucht es gezielte Strategien, die aufeinander abgestimmt sind (Bildquelle: Evernine).

Wir hoffen, dass wir Ihnen spannende Einblicke in neue Wege des HR-Marketings geben konnten und Impulse für Ihre HR-Strategie setzen konnten. Gerne unterstützen wir Sie als Kommunikationsberatung und Full-Service-Agentur dabei, die Besonderheiten Ihrer Arbeitgebermarke gemeinsam mit Ihnen herauszustellen und diese bestmöglich über alle Kommunikationswege widerzuspiegeln.

Charlotte von Braunbehren, CHRO & Senior Communication Manager Evernine Group (Bildquelle: Evernine Group).

In den Bereichen „Consult HR“, „Connect HR“ und „Create HR“ begleitet die Evernine Unternehmen von der strategischen Planung, der Entwicklung von Kommunikationskonzepten, der Ausarbeitung einer geeigneten Candidate Journey, bis hin zur Konzeption von HR-Kampagnen mit der geeigneten Tool-Auswahl und Bereitstellung der Technologien und schließlich beim Aufsetzen und Durchführen sämtlicher Maßnahmen – ob intern oder extern. Kontaktieren Sie uns gerne direkt!

 

„Für mich ist die aktive Mitgestaltung des Teams an den Unternehmenswerten besonders wichtig. Deswegen setzen wir bei Evernine auf ein Mentoringprogramm, um neue Teammitglieder von Beginn an zu integrieren und zu ermutigen, die Agentur und ihre Werte aktiv mitzugestalten. Die Förderung der Nachwuchskräfte hat auch den Vorteil, dass wir künftige Führungspositionen aus dem internen Talent-Pool besetzen zu können“, so Charlotte von Braunbehrens, CHRO bei Evernine.

 

Weitere Informationen zu den aktuellen Services und Leistungen der Evernine Group in Bezug auf ein effizientes HR-Marketing finden Sie hier.

Quelle Titelbild: Adobe Stock / Alex from the Rock