• de
  • en

Darum sollten B2B-Unternehmen auf Inbound Marketing nicht verzichten

Eine zielgerichtete Kundenansprache ist bei der Flut an Angeboten im B2C und B2B essenziell – ganz gleich erstmal, um welche Art von Produkten oder Dienstleistungen es sich handelt. Instrumente wie Marketing Automation oder Chat Bots unterstützen da sicherlich. Nur muss zunächst die Basis stehen. Wir zeigen Ihnen in diesem Beitrag, wie Sie mit Inbound Marketing Ihre Unternehmenskommunikation auf ein neues Level bringen.

 

von Kathrin Drechsler
Sr. Communication Manager – Enterprise Customers / CMO Evernine Group

 

Im Grunde geht es im Marketing immer darum, Awareness für ein Unternehmen zu erreichen und natürlich Leads zu generieren. Die hundertste Facebook-Kampagne, die mal wieder ins Leere führt, weil nicht die richtige Zielgruppe angesprochen wurde oder die Inhalte einfach nicht passen. Es entsteht Unzufriedenheit – auf Seiten der Marketing-Verantwortlichen und eben auch bei den Geschäftsführern.

 

Wie Sie dem entgegenwirken? Inbound Marketing ist hier der Schlüssel zum Erfolg.

 

Inbound Marketing, Outbound Marketing, Marketing Automation – wie soll man da nur den Überblick behalten? Für uns bedeutet Inbound Marketing im Gegensatz zum Outbound Marketing, bei dem man etwa durch bezahlte Werbeanzeigen um die Aufmerksamkeit der Kunden buhlt, potenzielle Kunden mit relevanten und hilfreichen Inhalten auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen und ihnen über das gesamte Kundenerlebnis hinweg einen Mehrwert zu bieten – über alle eingesetzten Kanäle.

 

Um Ihre Zielgruppe zielgerichtet mit den für sie passenden Inhalten und dann noch in den richtigen Kanälen anzusprechen, müssen Sie zunächst Ihre Zielgruppe definieren, kennen und herausfinden, wie sie tickt. In einem zweiten Schritt gilt es, Pain Point-orientierte Inhalte für Ihre Zielgruppe zu erstellen, die ihr auch tatsächlichen Mehrwert bieten, und diese auch auf Ihren Plattformen zu publizieren – sei es im Unternehmensblog, auf den Social-Media-Kanälen oder als Pressemitteilung.

 

Sie werden sehen, der Kunde zeigt Interesse an Ihren Inhalten und kommt von sich aus auf Ihr Unternehmen zu. Nun gilt es, diesen Kontakt nicht zu „verbrennen“. Sie sollten ihm weitere hilfreiche Informationen an die Hand geben und Vertrauen aufbauen. Wie das im Detail funktioniert, lesen Sie in unserem Beitrag auf MyBusinessFuture.

 

***

Inbound Marketing ist ein neuer Ansatz für Sie? Oder Sie kennen bereits das Buzzword, wissen aber nicht, dieses effektiv einzusetzen? Als zertifizierter HubSpot Partner unterstützen wir Sie, eine Inbound-Marketing-Strategie aufzubauen, relevante Contents für Ihre Zielgruppe zu erstellen und diese auf Ihren Marketing-Plattformen zu platzieren. Treffen Sie uns persönlich auf der DMEXCO in Köln – wir beraten Sie gern.

Quelle Titelbild: iStock / andresr