• de

Wie mittelständische Unternehmen mit kleinen Design-Tricks auf ihrer Website moderner wirken

Kaum etwas ist so wichtig, wie die Dynamik eines Webauftritts. Gute Webseiten sorgen für gelungene Nutzererfahrungen, führen durch herausragende Inhalte zu Konversions und entscheiden innerhalb weniger Sekunden über die schlussendliche Verweildauer des Betrachters. Und gerade deshalb sind dynamische und moderne Webseiten so besonders wichtig.


Damit der Webauftritt stetig am Puls der Zeit ist, muss nicht immer gleich ein komplettes Rebranding erfolgen. Schon kleine Änderungen führen schnell zu einer moderner wirkenden Webpräsenz. Hierfür haben wir ein paar kleine Design-Tricks zusammengefasst:

„Make it simple, but significant.“

– Don Draper, character on Mad Men

Optimierung der visuellen Hierarchie

 

Ein erster Anfang, um Websiten morderner wirken zu lassen ist strukturierte Einfachheit in den Aufbau zu bringen. Websiten müssen intuitiv vom Betrachter verstanden werden, damit dieser nicht nachdenken muss, um an sein Ziel zu gelangen.

 

Wie kann man den Besucher einfacher leiten, als durch visuelle Reize? Die optische Hierarchie eines Webauftritts zu optimieren, zeugt von einer modernen Denkweise, bei der der Nutzer im Mittelpunkt steht. Maßnahmen, um das Webdesign intuitiv anzupassen, sind unter anderem die Verwendung von optisch verschiedenen Buttons, beispielsweise Buttons mit Outlines im Kontrast zu vollflächig farbigen Buttons. Hierbei wird die Aufmerksamkeit des Betrachters ganz natürlich gelenkt. Aber auch die Einfachheit der Navigation kann eine optische Hierarchie widerspiegeln. Viele Navigationspunkte sind kontraproduktiv, der Footer sollte bestenfalls auch wichtige Menüpunkte enthalten.

Bewegte Bilder und Animationen

 

Nicht nur trendige Farben und Bilder sind die Sinnbilder moderner Webseiten. Besonders Animationen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Kleine Bewegungen bringen neues Leben in den Webauftritt, erregen Aufmerksamkeit und können auf spielerische Art und Weise die Kernelemente des Unternehmens widerspiegeln. Diese so genannten GIFs finden im auch B2B-Umfeld großen Anklang. So kann durch diese Animationen ein besonderes Merkmal auf wichtige Elemente gelegt werden und ein moderneres Markenbild übermittelt werden.

Ein Beispiel für den gezielten Einsatz von GIFs im Web ist Proservia. Hier wird der Blick des Besuchers schon zu Beginn dynamisch gelenkt.

Mehrere Parallax-Effekte werden auf der Website von Krug Holzbau genutzt, wodurch der Bildwelt Tiefe und Dimension verliehen wird.

Auch ein Parallax-Effekt verstärkt die Tiefenwahrnehmung von Bildern und bringt Bewegung in die Website. Hierbei bewegen sich Hintergrundbilder oder einzelne Elemente mit einer anderen Scrollgeschwindigkeit als der restliche Seiteninhalt, was zu einer Tiefenwahrnehmung führt. Bestehendes Bildmaterial einer Website können somit einfach mit dem Parallax-Effekt versehen werden, um eine moderne User Experience zu schaffen.

Emotionale Designelemente

 

Aufgrund der Fülle an unpersönlichen Grafiken und Perfektionismus im Web sehnen sich Nutzer zunehmend nach Emotionen und Menschlichkeit in Webauftritten. Ein einfacher Weg, um mehr Persönlichkeit und Realisätsnähe auf den meist sachliche Websiten zu etablieren ist das einfügen von handgezeichneten Icons und Grafiken. Stilisierte und einzigartige Elemente haben eine positive Auswirkung auf den Betrachter und heben die Markenpersönlichkeit deutlich hervor, denn sie stellen den lebensechten und menschlichen Aspekt in den Vordergrund. Das gezielte Einsetzen von handgemachten Illustrationen ist ein Gegenpol zum Trend des perfektionistischen und flachen Design und wird im kommenden Jahr 2020 mehr und mehr zu sehen sein. Gezeichnete Icons sind moderne Elemente, die schon mit wenigen Handgriffen für einen Webauftritt am Puls der Zeit sorgen.

Die Website Azubi AUTO zeigt, wie handgezeichnete Grafiken bewusst eingesetzt werden können.

„A big trend next year will be hand-drawn icons. They’re more emotional, but on a positive note. This trend is connected to the fact that we need more positive stuff around, something that can brighten up the day.“

– Elisabetta Calabritto

Für mittelständische Unternehmen, die ihren Webauftritt moderner gestalten wollen, zeigen diese Tricks einen ersten Einblick, wie das Design mit einfachen Mitteln am Puls der Zeit bleiben kann. Wichtig ist es, das für die Marke passende Element auszuwählen und dieses gezielt einzusetzen, um ein optimales Erlebnis für den potentiellen Kunden zu schaffen.