• Deutsch

Wegweisende Kooperation: Evernine-Co-Founder Beierlein als neuer Interim-CMO beim Startup Captain Frank

Das Legal Tech Startup Captain Frank bekommt wegweisenden Zuwachs. Hannes Beierlein, CCO und Co-Founder der Kommunikationsberatung und Full-Service-Agentur Evernine Group, unterstützt das junge Unternehmen als Interim-CMO. Die Personal-Unterstützung findet im Rahmen des neuen „Rent-a-CMO-Modells“ der Evernine Group statt, das sie im Kontext ihres ausgebauten Digital-Change-Consulting-Angebots bereithält.

 

Hannes Beierlein, Chief Communication Officer (CCO) der führenden Kommunikationsberatung Evernine Group, unterstützt ab sofort das Startup Captain Frank als Interim-CMO. Gemeinsam mit dem Quereinsteiger Joshua Weber, agierend als neuer Chief Operating Officer (COO) will der Kommunikationsexperte das junge Unternehmen unterstützen, die Services des Startups auf eine neue Ebene zu heben und Captain Frank als Rising Star am Legal-Tech-Markt zu festigen.

 

Die Captain Frank GmbH ist ein Startup aus München, welches sich als akkreditiertes Unternehmen für Rechtsdienstleistungen darauf spezialisiert hat, Fluggästen bei Ausfällen, Gepäckproblemen, Defekten und Verspätungen zu ihrem Recht zu verhelfen. Das Justice-as-a-Service-Modell von Captain Frank soll den Endnutzern helfen, unkompliziert und risikofrei Kompensationen einzufordern, wenn Fluglinien und Reiseveranstalter bei Entschädigungen mauern oder bürokratische Hürden aufbauen. Durch die Kooperation soll nun auch bei internationalen Geschäften eine schnelle Claim Compensation bei Ausfällen oder Verspätung von Flügen forciert werden.

 

Neue Services im Digital-Change-Consulting der Evernine Group

Mit dem Rent-a-CMO-Modell bietet die Evernine Group dem Startup sowie anderen Unternehmen an, mit einem Übergangs-Wegweiser intern neue Impulse zu setzen. Neben neuen Experten im C-Level will die Evernine Group Captain Frank mit Personal aus den eigenen Reihen unterstützen und diesen Service ebenfalls weiter am Markt einbringen. So profitieren die „partnernden“ Unternehmen von der branchennahen und ergebnisorientierten Expertise der Evernine-Experten, während die Experten selber ihre Erfahrung weiter ausbauen können. Kunden der Evernine erwarten dauerhafte technologische und kreative Unterstützung, optional im Outsourcing-Modell.

Beierlein bringt aus der Münchener Agentur jede Menge Fach-Know-how mit, die der Kommunikationsexperte im Legal Tech Startup besteuern will: „Als langjähriger Kommunikationsberater und CCO der Evernine GmbH habe ich schon sehr viele IT & Tech Startups unterstützt, um ihre innovativen Ideen bekanntzumachen und weiterzuentwickeln. Als Jurist finde ich aber besonders spannend, mit Captain Frank ein Legal Tech Startup in meiner Interimsrolle als CMO im Bereich Marketing voranbringen zu können“.

 

Alexander Roth, Geschäftsführer der Evernine Group ergänzt: „Die Kooperation zwischen meinem Kollegen Beierlein, der Evernine Group und dem Startup Captain Frank ist für alle Beteiligten eine zukunftsführende Zusammenarbeit. Wir sehen, dass der Wunsch von jungen Unternehmen, Experten aus dem Markt in die eigenen Strukturen einzuführen, in den letzten Jahren stark zugenommen hat. Die Evernine Group hat dies bereits früh erkannt und freut sich, Captain Frank auch neben Beierleins Interim-Position mit fachkundigem Personal aus der Evernine in diversen Bereichen zu unterstützen. So kann Captain Frank neuen Schwung in ein so wichtiges, aber bisher eher traditionell-bürokratisches Umfeld bringen.“

Hannes Beierlein
Hannes Beierlein, CCO und Mitgründer der Evernine Group. Quelle: Evernine Group.

Captain Frank GmbH

 

Die Captain Frank GmbH wurde 2016 vom Investor und Unternehmer Michael Hoesch gegründet und entwickelte sich bis heute zu einer innovativen Legal-Tech-Plattform, die Verbraucheransprüche zu einer Vielzahl von Rechtsthemen bearbeitet. Captain Frank als akkreditiertes Unternehmen für Rechtsdienstleistungen ist ein verlässlicher Partner für sämtliche Themen rund um den Verbraucherschutz. Captain Frank kümmert sich darum, seinen Kunden zu ihrem Recht zu verhelfen und setzt dabei auf schnelle, einfache Prozesse, hohe Effizienz und größtmöglicher Nutzerfreundlichkeit. Das Geschäftsmodell ist Justice-as-a-Service. Mit seinen innovativen und hochskalierbaren Plattform verhelfen die Experten einfach, unkompliziert und risikofrei den Kunden zu Kompensationen, wenn beispielsweise Reiseveranstalter, Versicherungen oder andere Dienstleister bei Entschädigungen mauern oder bürokratische Hürden aufbauen.

Quelle Titelbild: Captain Frank