• de
  • en
One Voice Communications

So bringen Sie mit dem „One-Voice“-Ansatz Ihr Marketing nach vorne

Aktuell verändert sich nicht nur der Markt – auch Ihr Unternehmen ist stets im Wandel. Hat sich Ihr Marketing in letzter Zeit eigentlich mit Ihrer Strategie auseinander gesetzt? Passt diese Strategie auch zu den Veränderungen in Ihrem Unternehmen? Müssen einige Ansätze vielleicht überdacht werden? Welche Schritte können eingeleitet werden, damit Ihre Marketingabteilung besser mit dem Sales zusammenarbeitet? Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit dem „One-Voice“-Ansatz mehr Effizienz in Ihr Unternehmen bringen.

 

von Kathrin Drechsler
Sen. Communication Manager & CMO /
Campaigns & Media Partnerships Evernine Group

 

Viele Branchen verändern sich und stellen sich komplett neu auf. Gerade in der Kommunikation gibt es oft neue Prozesse, neue Technologien, die eingesetzt werden und strukturelle Veränderungen, bei denen die Entscheidungsprozesse in den unterschiedlichen Abteilungen von Ebene zu Ebene wechseln.

 

Insbesondere die Marketingabteilung muss dadurch vermehrt in den sauren Apfel beißen. Denn das Marketing selbst wird heute meist nur noch als „zweckgebundenes Tool“ gesehen, immer weniger als autarke und business-relevante Abteilung. Die Kollegen aus dem Sales übernehmen Teile der Werbemittelerstellung, die IT wirbt online mit eigenen Budgets um neue Mitarbeiter und die Produktmanager gehen mit Blogbeiträgen und Success Stories in die direkte Kundenkommunikation. Was bleibt also für die Marketer?

 

Die Evernine Group empfiehlt hier grundlegend den sogenannten „One-Voice“-Ansatz, der Outsourcing und Inhousing mit einander kombiniert und dem Marketing die Möglichkeit gibt, immer mehr zum Entscheider zu werden. Es gilt einfach, über den Einsatz von digitalem Self-Publishing wichtige Sales-Aufgaben an Bord der Marketingabteilung zu holen.

 

Hannes Beierlein, CCO bei der Evernine Group, zeigt in seinem Artikel auf MyBusinessFuture, wie Sie diesen Ansatz erfolgreich in Ihrem Unternehmen etablieren und wie Sie Ihrer Marketing-Abteilung die führende Position im Unternehmen sichern können. Jetzt weiterlesen.

 

Quelle Titelbild: iStock / Andrew Rich.