• Deutsch
marketing automation lead generieren

Marketing Automation Software: Und jetzt kommen die Leads von ganz alleine?

Glaubt man der Werbung von gängigen Marketing-Automation-Anbietern, kommen die Leads nach der Implementierung von ganz alleine. Zu schön, um wahr zu sein? Was Sie sich von einer Marketing Automation erhoffen können – und was nicht – erfahren Sie in diesem Artikel.

 

Im B2B-Marketing schwirrt aktuell nur eine, essenzielle Frage um die Köpfe der Marketeers: Wie komme ich an Leads? Nach einer kurzen Google-Recherche stößt man hier schnell auf die vermeintlich einfache Lösung: Marketing Automation Software. Anbieter wie HubSpot, Salesforce Pardot oder Marketo werben offensiv mit dem Thema Leadgenerierung. Der Eindruck: Kaum ist die Software da, können sich Marketeers und Sales-Verantwortliche vor Leads kaum noch retten. Doch kann das wirklich so einfach sein?

 

Landingpages, Kontakformulare und CRM aus einer Hand

Klar ist: Die meisten Software-Lösungen bieten alle wichtigen Bausteine, die es für eine Lead-Generierung benötigt. Bei HubSpot lassen sich beispielsweise Landingpages anhand von CX-optimierten und vielfach erprobten Vorlagen erstellen. Hier haben Sie sogar die Möglichkeit Smart Content einzusetzen. So zeigt die Landingpage andere, individualisierte Texte, Videos und Bilder an, je nachdem welche Zielgruppe auf die Landingpage kommt.

 

Nicht fehlen darf natürlich ein Kontaktformular, um die Geschäftsdaten der potenziellen Kunden DSGVO-konform zu erheben. Auch hier gibt es viele verschiedene Vorlagen, die sich im eigenen Corporate Design darstellen lassen. Um die Customer Journey zu komplettieren, landen die gesammelten Leads im Software-eigenen CRM und erhalten weitere Informationen über automatisierte Workflows per E-Mail. Eingebaute Analyse-Tools geben außerdem Auskunft über den Erfolg und Misserfolg von einzelnen Marketing-Maßnahmen.

Software zulegen und zurücklehnen?

Das hört sich gut an? Generell können wir aufgrund der genannten Funktionen jedem Unternehmen im B2B-Sektor empfehlen, eine Marketing Automation Software als digitale Basis zu erwerben. Sie haben richtig gelesen: Als Basis. Denn trotz der vielen wirklich guten Bausteine kann eine Marketing Automation Software die Leads nicht von alleine sammeln. Hierzu benötigt es eine starke und vielfach erprobte Inbound-Strategie, welche die gewünschte Zielgruppe über User-optimierten Content und die richtigen Kanäle anspricht und auf die genannten Landingpages führt.

Vor jeder Lead-Gen-Kampagne sollten Sie sich als Marketing-Verantwortliche*r und Ihr Sales-Team unter anderem fragen, welche Zielgruppe Sie überhaupt erreichen möchten, auf welchen digitalen Kanälen sich diese typischerweise herumtreiben, mit welchen Pain Points und Herausforderungen sie kämpfen und in welcher Phase der Customer Journey sie sich befinden könnten. Wir von der Evernine Group unterstützen nicht nur bei der Generierung von Leads, wie Sie im Webinar „Neue Wege im Account-based Marketing“ erfahren, sondern auch, wie Sie Ihr Marketing Automation Tool gezielt zur Unterstützung einsetzen können. Hierzu empfehlen wir das Webinar „Marketing Automation“. Denn nur im Zusammenspiel zwischen der Software und einer guten Inbound- und Kampagnenstrategie gewinnen Sie wirklich qualifizierte Leads.

 

Quelle Titelbild: iStock / alvarez

inbound marketing strategie
Vor jeder Kampagne sollten Sie sich gut überlegen, welche Zielgruppe Sie ansprechen möchten. (Quelle: iStock/kate_sept2004)