• de
  • en
Digital Leader

Legen Sie die deutsche Perfektion ab und lassen Sie Ihre Mitarbeiter Digital Leader werden

Haben Sie bereits daran gedacht, dass die Digitale Transformation nicht nur Ihre Unternehmensprozesse und -Abläufe betrifft? Sie fordert auch Mitarbeiter, die diesen Weg mit Ihnen gehen. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie Ihre Mitarbeiter auf dem Weg zum Digital Leadership begleiten.

 

von Kathrin Drechsler
Sen. Communication Manager & CMO /
Campaigns & Media Partnerships Evernine Group

 

In der digitalen Welt sind vor allem Schnelligkeit und Kreativität gefragt, Marketeers treten häufig auf der Stelle, wodurch das ganze Unternehmen an Geschwindigkeit verliert. Aber gerade die Geschwindigkeit und die Experimentierfreudigkeit sind das A & O, um am Markt bestehen zu können und seine Unternehmensziele zu erreichen.

 

Verschenken Sie kein Potential

Ertappen Sie sich manchmal selbst, dass Sie über verstaubte Prozesse, lange Wege und die damit einhergehende Stagnation in Ihrem eigenen Unternehmen nachdenken und über Optionen, wie Sie das ändern können? Mitarbeiter, die sich in der Außenwirkung auf ihren Positionen ausruhen und mehr Kaffee trinken, als Arbeiten – so zumindest der Anschein.

 

Die digitale Transformation ist angekommen. Sie ist nicht mehr nur Zukunftsmusik, sondern realer Alltag. Auch oder vor allem in Sachen Marketing, Sales und Unternehmenskommunikation. Nur wer sich in dieser Welt zurecht findet, sich experimentierfreudig zeigt und Know-how aufbaut, wird langfristig in seiner Branche bestehen können, wie erst wieder Experten belegen.

 

Neukundenakquise, neue Wege der Selbstvermarktung in digitalen Kanälen, Leadgenerierung, smartes HR-Marketing, Vernetzung von Sales und Kampagnen sind etwa Themen, die Unternehmen umtreiben und bei denen „Testing“ gefragt ist, zumal es kein Standardrezept gibt. Produkte und Dienstleistungen nicht über digitale Wege zu promoten, ist oftmals verschenktes Potential.

 

Experimentieren Sie

Eine sehr große Rolle kommt dabei der Agilität & Proaktivität zu. Die Kunst in der digitalen Welt ist es Neu- und Bestandskunden an einem Punkt zu erreichen, an dem Kunden ein Problem bereits erkannt haben, eine Lösung aber noch in weiter Ferne ist. Der Salesfunnel muss somit wesentlich früher ansetzen und den „Need“ des Kunden an der frühestmöglichen Stelle angehen.

 

Lesen Sie hier den Beitrag in voller Länge.

 

 

Quelle Titelbild: iStock.com / filadendron