• Deutsch
  • Englisch

Digital-Efficiency-Programm der Evernine führt Unternehmen in die optimale digitale Aufstellung

Die Münchner Kommunikationsberatung und Full-Service-Agentur Evernine Group stellt mit dem “Digital-Efficiency-Programm“ künftig Unternehmen ein Idealmodell vor, um digital bestmöglich aufgestellt zu sein. Auf Grundlage eines “Digital Health Checks” kann das Kommunikationshaus direkt einschätzen, welche digitalen Maßnahmen notwendig sind, um im Wettbewerb konkurrenzfähig zu bleiben. 

Die Notwendigkeit, Bereiche wie Marketing, PR und Sales zu digitalisieren, ist mittlerweile allen bekannt – im digitalen mittelständischen Unternehmen genauso wie in der IT- und Digitalabteilung eines Großkonzerns. Agenturen agieren inzwischen als Consultants und zeigen anhand von Best Cases ihren Kund:innen, wie sie digital am besten zum Ziel kommen.

“Digital-Efficiency-Programm“ als Wegweiser für eine digitale Aufstellung im Mittelstand

Das hat die Full-Service-Agentur Evernine Group erkannt und ein speziell darauf ausgerichtetes Programm initiiert. Auf Basis des PESO-Modells entstand das neue “Digital-Efficiency-Programm“, welches alle relevanten Bereiche der modernen und digitalen Marketing- und PR-Kommunikation miteinander verheiratet. Das Programm beinhaltet die Erarbeitung von Maßnahmen, die Unternehmen dringend angehen sollten. Dazu gehören unter anderem die Bereiche Website, Social Media sowie Ambassador Setup.  

Im Fokus des Programms bestehen besonders mittelständische Unternehmen ab 100 Mitarbeitenden, Deutschlandniederlassungen großer Konzerne, IT- und Digitalisierungsabteilungen, Beratungsunternehmen sowie Industriefirmen aus den Bereichen Manufacturing, Automotive, Healthcare und die Pharmaindustrie. 

Digital Health Check als Basis 

Im ersten Schritt sieht das Kommunikationshaus einen Digital Health Check vor, der die einzelnen Disziplinen des PESO-Modells näher untersucht und die Performance des Unternehmens bewertet.  

Der für Unternehmen am meisten relevante Bereich ist “Owned Media”, der gleichzeitig den Grundstein für die digitale Basis bildet. Zu den eigens vom Unternehmen (oder der Agentur) erstellten Texten zählen strategisches Brand Building, Employee und HR Stories sowie auf operativer Seite ein ausgearbeiteter Marketing- und PR-Plan, eine userfreundliche Website und alle Social-Media-Aktivitäten.  

Nachdem die Basis steht, empfiehlt die Evernine die ausführliche Aufarbeitung der weiteren Disziplinen. Unmittelbar bauen der „Paid Media“ Bereich sowie „Earned Media“ aufeinander auf. Denn die Schaffung digitaler Touchpoints sowie kostenpflichtiger Platzierungen helfen im ersten Schritt Awareness zu schaffen, was besonders für den späteren Aufbau von Beziehungen zu relevanten Journalist:innen und Redakteur:innen von Vorteil ist.  

Bei vielen Unternehmen herrscht besonders im Bereich “Shared Media” noch Aufholbedarf. Gemeint ist damit vor allem die Aufstellung eines Mitarbeiter-Ambassador-Programms, bei dem die Mitarbeitenden ihre Aktivitäten im Branchenumfeld steigern und als Unternehmensambassadors agieren. Exemplarisch dafür bietet die Evernine ebenfalls Mediacoachings an. 

Das Wichtigste auf einen Blick 

Mit dem Digital Efficiency Programm bietet die Evernine Group als erfahrene Full-Service-Agentur ein greifbares Modell, das die wichtigsten Disziplinen der Kommunikationswelt miteinander verknüpft. Zunächst sehen die Kommunikationsexpert:innen eine Auslegung des Fahrplans auf ein Jahr als realistisch an.  

Zu den erfolgreichen Referenzen des Kommunikationsunternehmens gehören unter anderem das IT-Beratungsunternehmen valantic oder der IT-Dienstleister Expleo. Für beide Unternehmen übernimmt die Evernine Group neben klassischen PR-Aktivitäten auch die Umsetzung von Post-PR-Leistungen.  

 “Wir freuen uns, als Digitalagentur ein weiteres Programm in unser Portfolio aufzunehmen. Mit dem Digital Efficiency Programm sind wir zukünftig in der Lage, unsere Kund:innen auf ihrem digitalen Weg zu begleiten. Je nach Nachfrage und Branche lässt sich unser Beratungsansatz individuell anpassen, sodass unser Programm optimale Outcomes und Kosteneffizienz verspricht”, erklärt Alexander Roth, CEO der Evernine Group. 

Alexander Roth, CEO Evernine Group. Quelle: Evernine.

Quelle Titelbild: Evernine