• de
Marketing

Digitale Ansätze sind ab 2020 für Marketer Pflicht

Für die Chief Marketing Officer (CMO), die sich noch nicht mit dem digitalen Wandel auseinander gesetzt haben, wird es jetzt höchste Zeit. Die Digitale Transformation steht ganz oben auf der Agenda, warum dem so ist & was aktuelle Studien sagen, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag.

 

von Lenz Nölkel
Editor in Chief / Sr. Communication Manager

 

Mit neuen Technologien soll die digitale Transformation im Marketing vorangebracht werden und die Chief Marketing Officers (CMOs) gehen dies mit Elan an. Dies geht aus der Dentsu Aegis Network CMO Survey 2019 klar hervor.

 

Vier von fünf aller Befragten sehen, dass reine Optimierung von Marketingmaßnahmen nicht mehr ausreicht und stattdessen Digitales Transformieren angesagt ist. Sie wollen mehr Verantwortung bei Technologieeinführungen und Services in den nächsten zwei bis drei Jahren übernehmen.

 

Marketing treibt Innovation

Die Zukunftsvision ist Marketing als Treiber für Neuerungen, bei denen Einblicke in das Kundenverhalten, neue Technologien und Kreativität fruchtbar zusammenwirken, die völlig umgestaltete kundenfreundliche Produkte ermöglichen. Wie immer klafft eine Lücke zwischen Vision und Realität. Wenn die CMOs das wirklich erreichen wollen, müssen sie sich erheblich anstrengen.

 

Ihre wichtigste Rolle ist es, für Umsatzwachstum zu sorgen (64 Prozent). Knapp dahinter in der Prioritätenliste folgen das Verständnis für aktuelle Markttrends, die Verbesserung der Kundenerfahrung und eine effektive Marketingplatzierung.

 

Lesen Sie hier weiter.

Quelle Titelbild: iStock / skynesher