Hannover MEsse 2019

5G, KI und Mensch-Maschine-Interaktion – Unsere Insights der HM19

5G, KI und IoT. Das waren die Fokus-Themen, denen wir auf der Hannover Messe 2019 immer wieder begegnet sind. Unser Kollege Tobias Massow war auch in diesem Jahr wieder dabei, um Kunden zu treffen, Trends zu checken und herauszufinden, ob die HMI vielleicht sogar besser ist als die CeBIT.

 

Die Hannover Messe spiegelt den Trend zur vernetzten Welt ganz klar wider. Im Fokus: 5G, IoT, KI und die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine. Auch wir waren vor Ort und haben gute Gespräche mit Unternehmen wie HPE, Windcloud, Axians & Co. geführt. Für uns wurde schnell deutlich, dass das Mensch-Maschinen-Verhältnis von nahezu allen namhaften Herstellern aufgegriffen. Hier werden vor allem intelligente Systeme fokussiert, welche dem Menschen immer mehr operative Arbeiten abnehmen sollen, damit dieser sich auf kognitiv komplexere und kreativere Tätigkeiten konzentrieren kann. Und das funktioniert auch in der Industrie. Unser Kunde Device Insight, IoT-Plattform-Anbieter aus München, der mit dem Roboterhersteller KUKA eine enge Partnerschaft pflegt, hat am Partnerstand mit Microsoft aufgezeigt, wie mit Hilfe moderner Prozessoptimerungsmethoden wie Machine Learning Daten in Echtzeit analysiert und draus konkrete Handlungsempfehlungen entwickelt werden. So werden etwaige Ausfallzeiten frühzeitig erkannt und können vom Roboterarm direkt behoben werden. Auch hier ist das Schlüsselwort wieder Vernetzung zwischen Maschine und Maschine.

 

Und das hat sich auf der Messe durchgezogen wie ein roter Faden. Was unser Consultant Tobias Massow außerdem noch entdeckt hat, lesen Sie in diesem Beitrag.

 

 

Quelle Titelbild: Evernine